Diese Website verwendet Cookies um Ihnen die Nutzung der Website zu erleichtern. Weitere Informationen

Edelbrandsommelier

Edelbrandsommelier

Edelbrände blicken in Bayern auf eine jahrhundertelange Tradition zurück und präsentieren sich in einer überwältigenden Sortenvielfalt. Die bayerische Kulturlandschaft ist schon immer von teils uralten Streuobstwiesen geprägt, aus deren Früchten gerade kleine, landwirtschaftliche Brennereien ein schier unendliches Spektrum an edlen Tropfen gewinnen.

Vor dem Hintergrund des Auslaufens des Bundesbranntweinmonopols 2017 soll die Schulung vor allem kleine Brennereien darauf vorbereiten, eine nachhaltige Qualitätssteigerung ihrer eigenen Produkte vorzunehmen um wettbewerbsfähig zu bleiben. Darüber hinaus werden die Teilnehmer darauf geschult, die Faszination der Edelbrände in Gastronomie und Tourismus an interessiertes Publikum und Kunden zu vermitteln.

Die 13-tägige Qualifizierung zum Bayerischen Edelbrandsommelier wird seit 2010 am Institut für Lebensmitteltechnologie der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Kooperation mit den bayerischen Brennerverbänden in Freising angeboten. Der Cluster Ernährung unterstützt die Qualifizierung seit 2013.