Detail

Detail

Produktentwicklungsseminar mit Heiko Antoniewicz für die Gastroinitiative Bayern 2020

Die "Gastro-Initiative 2020" des Food-Startup-Inkubators Weihenstephan hilft Gastronominnen und Gastronomen beim Aufbau eines zusätzlichen wirtschaftlichen Standbeins: der Herstellung und dem Vertrieb von haltbaren Lebensmittelspezialitäten für Verbraucherinnen und Verbraucher zuhause. Der Cluster Ernährung, sowie StartIn Food und die IUBH sind Partner der Iniaitive.

 

 

 

Mitte Mai startete die Gastro-Initiative 2020 mit wöchentlichen Live-Online-Webinaren. Die für Gastronominnen und Gastronomen kostenlosen Informationsveranstaltungen sind auch im Nachhinein online abrufbar. Ein Einstieg ins Programm ist jederzeit möglich. Bisher nutzen bereits über 300 Gastronomie-Betriebe in Bayern diese Unterstützungsmaßnahme von Experten aus der Branche. Themen sind beispielsweise Haltbarmachung von Lebensmitteln, Etiketterstellung, Produktentwicklung oder Marketing und Vertrieb.  Ein Highlight des bisherigen Programms war das Online- Webinar "Produktentwicklung für Gastronom*innen" von Heiko Antoniewicz, Kochbuchautor und Produktentwicklungsexperte, organisiert vom Cluster Ernährung. 

Der immer stärker wachsende Wunsch des Verbrauchers nach nachhaltigen und regionalen Lebensmitteln, insbesondere auch für besondere Ernährungsformen, wie z. B. vegan, ohne Zuckerzusatz oder glutenfrei, die auf Basis hochwertiger Rohstoffe in Manufakturen handgemacht produziert werden, werden zukünftig auch der Gastronomie völlig neue wirtschaftliche Möglichkeiten eröffnen. Da dort zum einen ein großes Know-how bei der kreativen Entwicklung neuer Speisen existiert, zum anderen sowohl die notwendigen Herstellungsstätten als auch die notwendigen Unternehmensstrukturen bereits existieren, sind Eintrittsbarrieren von der Entwicklung bis zum Vertrieb hochwertiger eigener Lebensmittel kaum vorhanden.

Denkbar sind beispielsweise spezielle Soßen, Mixgetränke oder Basiszubereitungen sowie Produkte, die, einem bestimmten Ernährungsstil entgegenkommen. Kundinnen und Kunden profitieren von neuen, spezialisierten Produkten, die den Speiseplan und das Kochen zuhause bereichern.

Niedrige Eintritts-Barrieren

Zusätzlich zu dem bereits existierenden Wissen benötigen Gastronominnen und Gastronomen lediglich ergänzende Kenntnisse in Bereichen wie Haltbarmachung von Lebensmitteln, der Erstellung eines Lebensmitteletiketts, Marketing mit digitalen Online-Medien oder die Möglichkeiten einer Markteinführung über Crowdfunding, Online-Shop oder direkt im Lebensmittelhandel. Mit der Gastro-Initiative 2020 unterstützt der Food Startup Inkubator Weihenstephan (FSIWS) der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf bereits seit mehreren Wochen erfolgreich Gastronominnen und Gastronomen in Bayern bei der Entwicklung und Markteinführung eigener Lebensmittel.

Dazu stellt der FSIWS in Zusammenarbeit mit der HSWT, der IUBH und StartinFOOD auf der Online-Plattform moodle.fsiws.com seit Mitte Mai kostenfrei Schulungsunterlagen zur Verfügung. Im Rahmen wöchentlicher Live-Online-Webinare vermitteln die Expertinnen und Experten des FSIWS und aus der Branche das für Entwicklung, Marketing und Vertrieb eigener Lebensmittel notwendige Fachwissen an die interessierten Gastronominnen und Gastronomen und beantworten auch die vielfältigen Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Darüber hinaus unterstützt der FSIWS mit individuellen Coachings den Erfolg der Produktideen aus der Gastronomie. Zudem begleiten Experten von StartinFOOD Crowdfunding-Kampagnen für die entwickelten Produkte auf der Plattform Startnext.

Der Zeitplan der Livestreams, nähere Informationen zur Initiative sowie die Anmeldung sind unter moodle.fsiws.com zu finden.