Detail

Detail

Call for Startups: Bayerische Food Startups & landwirtschaftliche Betriebe mit innovativen Produkten gesucht

In vielen jungen Firmen und in landwirtschaftlichen Betrieben reifen innovative Lebensmittelprodukte heran. Der leckere Geschmack ist dabei eines der wichtigsten Faktoren für Erfolg. Mit dem Förderprogramm „food collegen“ setzt sich der Cluster Ernährung für die Produktentwicklung bayerischer Food Startups ein. Das Ziel ist es den Teilnehmenden eine Beratungsmöglichkeit und individuelle Verbesserungsvorschläge für ihre Produkte zu ermöglichen. Zusätzlich wird über wichtige Schritte der Produktentwicklung, von Konsumentenforschung bis Sensoriktests, praxisnah informiert.

 

 

 

Food Startups & landwirtschaftliche Betriebe mit innovativen Produkten gesucht!

Am Donnerstag, den 26.11. in München, findet die „food collegen“ Auftaktveranstaltung statt. 10 Unternehmen werden eingeladen, mit verschiedenen Expert*innen am Geschmack ihrer Produkte zu arbeiten. Zum Abschluss des Tages wird es ein Netzwerkdinner geben.

Bewerbungsbedingungen:

Bis zum 5. Oktober 2020 können sich bayerische Food-Startups und landwirtschaftliche Betriebe mit innovativen Lebensmittelprodukten für die kostenlose Veranstaltung bewerben.Bitte senden Sie folgende Informationen an ernaehrungsclusterNO SPAM SPAN!@kern.bayern.de

1) Kurzvorstellung (max. 1 Seite) von Ihrem Unternehmen mit Vorstellung Ihres Lebensmittelproduktes (wenn möglich mit Foto)

2) Bitte beantworten Sie kurz folgende Frage in der E-Mail: Wie haben Sie bisher

die Produktentwicklung durchgeführt?

 

Hinweis:

  • Bei erfolgreicher Anmeldung, brauchen wir ihr Lebensmittelprodukt in 3xfacher Ausführung bis zum 15. Oktober zugeschickt
  • Wenn eine Einteilung in 3er-4er Gruppen bei der Veranstaltung nicht gewünscht ist, gibt es die Möglichkeit zu Einzelsessions bei den Coaches (z.B. bei innovativen neuen Patentverfahren). 

 

Voraussichtliches Programm:

Ort und Zeit: 26. November 2020, 12.00 - ca. 21.00 Uhr

Kunst-Werk-Küche München, Atelierstrasse 18, München

ReferentInnen:

  • Prof. Andrea Maier Nöth: Professorin für Sensorik und Konsumentenforschung an der Uni Sigmaringen, Geschäftsführerin der Firma Eat-Health-Pleasure, Beraterin für Universitäten (Aufbau InnoCamp), LebensmittelherstellerInnen und öffentliche Institutionen
  • Volker Kaul: Lebensmitteltechnologe und Upscaling-Experte
  • Heiko Antoniewicz: Innovativer Koch, Kochbuchautor und Produktentwickler
  • Dr. Pablo Neder: Experte für Marktforschung; Geschäftsführer The RingSight

 

12.00 Uhr                  Begrüßung Cluster Ernährung & Kurzvorstellung der TeilnehmerInnen

12.15 -12:30 Uhr      Kurzvortrag: „Was ist eigentlich lecker?“ (Prof. Maier-Nöth)

12.30- 17:00 Uhr      Aufteilung in 3 Gruppen und Coachings/ Feedback von 3 ProduktentwicklungsexpertInnen (Prof. Maier-Nöth, Volker Kaul, Heiko Antoniewicz)

17:00- 17:45 Uhr      Kurzvortrag „Einfache Tools der Marktforschung für die Produktentwicklung“ (Dr. Pablo Neder)

Ab 18 Uhr                  Netzwerk-Dinner mit kurzer Vorstellungsrunde von den bayerischen  „Startup Playern“ (Inkubator Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, EIT-Food, REWE Startup Lounge)

 

Ansprechpartnerin für Bewerbungen:

Johanna Kallenbach (Projektmanagerin Cluster Ernährung)

Johanna.kallenbachNO SPAM SPAN!@kern.bayern.de

09221 4078253