Detail

Detail

NEXT LEVEL! Der Food-Start-up-Wettbewerb

Die Bewerbungsphase ist seit Anfang Juni zu Ende. 21 Food Startups starten ab sofort bis zum 20. September in die Vorbereitungsphase für den Wettbewerb. Die Contest Teilnehmer erhalten in dieser Zeit bei einem Webinar und der persönlichen Beratung von StartinFood nützliche Tipps und Schulungen zu den Themen Crowdfunding, Social Media Werbung, Vermarktung, Pitch etc.

Ab dem 20. September heißt es dann: Wer gewinnt die meisten Unterstützer für sein Food-Start-up? In Runde 1 treten die Startups mit ihren Crowdfunding auf der Crowdfunding Plattform StartNext gegeneinander an. Ausschlaggebend dabei ist nicht die Höhe der eingesammelten Gelder, sondern die Anzahl der Personen, die gegen eine finanzielle Unterstützung eine Gegenleistung der teilnehmenden Start-ups im Rahmen des Crowdfundings erworben haben. Der Cluster Ernährung vergibt drei Geldpreise (5.000, 3.000 und 2.000 Euro) am 15. Oktober in Form von Finanzierungszuschüssen. Anschließend können die Start-ups bis zum Ende der Finanzierungsphase am 25. Oktober 2018 ihre Fundingsumme weiter erhöhen. Der Gewinner des ersten Platzes erhält darüber hinaus einen kostenlosen Messestand auf der Messe FOOD & LIFE (28.11.-02.12.2018) in München.

Runde 2: Der Food-Start-up-Pitch

Die drei Gewinner des Crowdfunding Wettbewerb Food qualifizieren sich automatisch zum Food-Start-up-Pitch. In dieser Phase des Food-Start-up-Wettbewerbs müssen sich die Teilnehmer in einem Pitch vor der Jury präsentieren und sie in kurzer Zeit von sich, ihrem Start-up und ihren Produkten überzeugen. Wer dies schafft, hat die Chance, weitere attraktive Preise zu gewinnen: ein Beratungspaket vom FoodLab der Genussakademie Bayern, einen Monat auf dem FOODSTARTUPTABLE bei Feinkost Käfer und ein exklusives Coaching durch den ProSiebenSat.1 Accelerator mit der Chance auf eine Media-Beteiligung in Höhe von 1 Million Euro von SevenVentures, dem führenden TV-Media Investor weltweit.

Eine Übersicht der teilnehmenden Startups finden sie hier.

Teilnahmevoraussetzungen

Teilnehmen können alle Jungunternehmen, 

  • die sich nach dem 01.01.2014 gegründet haben.
  • deren Wohn- bzw. Firmensitz in Deutschland ist.
  • deren innovative Projekte direkt oder indirekt der Herstellung von Lebensmitteln und Getränken dienen.
  • deren Fundingziel - also die Summe, die das Start-up erreichen will - mindestens 8.000 Euro beträgt.
  • deren Produkte bereits für den Markt lieferbar und dementsprechend skalierbar sind bzw. zeitnah (innerhalb eines halben Jahres) in skalierbarer Menge für den Markt lieferbar sind.
  • die in der Lage sind, ihre Crowdfunding-Rewards in einer angemessenen Frist nach Abschluss der Finanzierungsphase auszuliefern.