Detail

Detail

Foodtropolis

Premiumpartner des Cluster Ernährung erhalten 50 Prozent Preisnachlass – jetzt anmelden und im März 2019 dabei sein. Wie sieht unsere Zukunft aus? Milch ohne Kühe, Eiweiß ohne Hühner, Rindfleisch ohne Rinder und Gemüse ohne Ackerfläche – die Landwirtschaft der Zukunft findet nicht mehr alleine im Stall und auf dem Acker statt, sondern auch in urbanen Nahrungsmittel-Laboren mitten im Herzen unserer Städte.

Was klingt wie Science Fiction ist heute schon Realität. Auch in Deutschland. Im Salzwasser-Tank gezüchtete Garnelen aus München, Insekten-Burger aus Osnabrück oder Tomaten-Fische aus Aquaponic-Anlagen sind Beispiele dafür, wie radikal sich die Nahrungsmittelproduktion verändert hat und verändern wird.

Metropol-Regionen sind heute die maßgeblichen Turbinenräume unserer Wissens-Gesellschaft und damit unserer Wissens-Wirtschaft. Natürliche, ländliche Ressourcen scheinen immer weniger zu zählen, während wissensbasierte urbane Berufe für hochspezialisierte Fachkräfte die jungen Generationen anziehen.

Wie wird diese Entwicklung unsere Wahrnehmung von Natur, Landwirtschaft und unserem Essen verändern? Welche Lösungen können diese neuen Technologien bringen? Sind sie die Antwort auf die Nachhaltigkeitsziele 2030 der UN? Und wird diese Entwicklung jemals neun Milliarden Menschen ernähren können?

Darüber wollen wir mit Ihnen auf dem nächsten Global Food Summit sprechen:

  • Thema: Foodtropolis - How Cities will Shape our Perception of Food and Nature?
  • Datum: 15:30 Uhr am 20. März 2019 ab 15:30Uhr und 21. März 2019 ab 9:00 Uhr
  • Ort: Residenz München Max-Joseph-Saal, Residenzstraße 1, 80333 München
  • Kosten:  Regular 320 €, Early Bird (bis 31.12) 240 €, Premiumpartner des Cluster Ernährung 160 €

Besuchen Sie www.globalfoodsummit.com für weitere Informationen und für die Anmeldung. Folgen Sie auch dem @GlobalFoodSumm1 und dem @ClErnaehrung auf Twitter, um regelmäßige Updates zu erhalten.

Mitgestalten

Reichen Sie Ihr wissenschaftliches Abstract und Poster beim Global Food Summit 2019 - noch bis zum 31. Dezember 2019 - ein. Lassen Sie führende Wissenschaftler aber auch Unternehmen, Politik und Medien an Ihrem Forschungsprojekt teilhaben. Die ausgewählten Poster werden während der gesamten Konferenz zentral ausgestellt und zusätzlich zu den Abstracts auf unserer Webseite veröffentlicht. Höhepunkt der Posterpräsentation ist der Posterrundgang am 21. März 2019 gegen 15.00 Uhr.