Diese Website verwendet Cookies um Ihnen die Nutzung der Website zu erleichtern. Weitere Informationen

Qualität & Herkunftssicherung

Qualität & Herkunftssicherung

„Geprüfte Qualität – Bayern“

Der Cluster Ernährung unterstützt das bayerische Qualitäts- und Herkunftssicherungsprogramm „Geprüfte Qualität – Bayern“. Er will dazu beitragen:

  • Weitere landwirtschaftliche Erzeuger und Erzeugerzusammenschlüsse sowie Systemteilnehmer zu gewinnen, um ausreichende Angebotsmengen generieren zu können.
  • Bestehende Netzwerke zwischen Produzenten, Verarbeitern und Lebensmitteleinzelhandel (LEH) zu erweitern.
  • Verstärkt das Segment „Gemeinschaftsverpflegung“ (Kantinen, Mensen etc.) zu erschließen.
  • Erzeuger, Verarbeiter und LEH, insbesondere hinsichtlich der derzeit noch nicht aktiv genutzten Produktbereiche, zu informieren.
  • Verbraucher bezüglich der Leistungsinhalte und der Zielsetzungen von „Geprüfte Qualität - Bayern“ (GQ-B) durch Aufklärungsarbeit am Point of Sale in Zusammenarbeit im dem LEH zu informieren.

EU-Herkunftsschutz für bayerische Spezialitäten

Als erste Anlaufstelle berät und unterstützt der Cluster Ernährung bei Fragen zum EU-Herkunftsschutz.

Seit 1992 bietet die EU Unternehmen der Agrar- und Ernährungswirtschaft die Möglichkeit geographische Bezeichnungen wie z. B. Bayerisches Bier oder Nürnberger Rostbratwürste zu schützen. Aktuell gibt es 30 bayerische Agrarprodukte und Lebensmittel mit dem Schutz als „geschützte geografische Angabe (g.g.A.)“ oder „geschützte Ursprungsbezeichnung (g.U.)“.