Sortenreine Edelbrände

Sortenreine Edelbrände

Erhalt von seltenen Streuobstsorten

Mit der Intensivierung des Obstbaus und der Fokussierung auf ertragsreiche Sorten für den Handel verschwanden die regionaltypischen Streuobstwiesen mit ihrer Sortenvielfalt zusehends. Anknüpfend an die Sortenkartierung im Landkreis Würzburg von 2007 bis 2010, initiierte der Cluster Ernährung gemeinsam mit der Landesanstalt für Gartenbau und Weinbau (LWG) das Pilotprojekt zur Sicherung und Förderung von seltenen Streuobstsorten.

Obstbrenner sind maßgeblich für die Verwertung von Streuobst verantwortlich. Daraus resultieren die Sicherung der Kulturlandschaft und deren Biodiversität. Im Pilotprojekt soll der Erhalt der Lebensräume und seltener Sorten erreicht werden, indem gemeinsam mit Obstbrennern neue Marktpotenziale durch sortenreine Edelbrände erschlossen werden. In Kooperation mit 13 ausgewählten Brennern des Fränkischen klein- und Obstbrennerverbandes entstanden im Rahmen des Projekts über 25 exquisite Edelbrände. Abgefüllt wurden 16 seltenen Streuobstsorten aus Apfel, Birne, Zwetschge und Speierling, in neugestaltete 0,2 Liter Flaschen mit individuell gestaltetem Etikett. Unterstützt wurde das Projekt vom fränkischen Klein- und Obstbrennerverband und der Main Streuobst Bienen eG.